Fakten und Trends zu den Themen Börse, Wirtschaft, Finanzen und Konjunktur. Im Nachrichtenblick: Die Welt, Europa, Deutschland, USA, China und Japan.

  • Aktienindizes

    Region Index Stand letzter Schlusskurs +/- zum Schlusskurs Stand Jahresstart 2020 +/- zum Jahresstart
    Global MSCI World 16.01. 2.406 +0,6 % 2.358 +2,00 %
    Eurozone Euro Stoxx 50 16.01. 3.774 +0,2 % 3.745 +0,80 %
    USA Dow Jones 16.01. 29.297 +0,9 % 28.538 +2,70 %
    S&P 500 16.01. 3.316 +0,8 % 3.230 +2,70 %
    Nasdaq 16.01. 9.357 +1,1 % 8.972 +4,30 %
    China Hang Seng 17.01. 29.056 +0,6 % 28.189 +3,10 %
    Japan Nikkei 17.01. 24.041 +0,45 % 23.656 +1,60 %
    Deutschland DAX 16.01. 13.429 -0,02 % 13.240 +1,40 %
    MDAX 16.01. 28.470 +0,2 % 28.312 +0,60 %
    TecDAX 16.01. 3.129 +0,8 % 3.014 +3,80 %

    Frühindikatoren

    Region CLI Stand PMI Stand BIP Inflation Leitzins
    Global 99,3 Pkt. +0,2 / / +3,7 % +5 % /
    Eurozone 99,2 Pkt. 10/19 50,9 Pkt. 12/19 +0,2 % +1,3 % 0 %
    USA 98,9 Pkt. 10/19 52,2 Pkt. 12/19 +2,1 % +2,3 % 1,5-1,75 %
    China 99,3 Pkt. +0,1 52,6 Pkt. 12/19 +6 % +4,5 % 4,2 %
    Japan 99,2 Pkt. 10/19 49,8 Pkt. 12/19 +0,4 % +0,5 % -0,1 %
    Deutschland 98,9 Pkt. 10/19 50,2 Pkt. 12/19 +0,1 % +1,5 % /
    ZEW Stand ifo Stand GfK Stand
    +10,7 Pkt. 12/19 95 Pkt. 11/19 9,6 Pkt. 01/20

    Schlagzeilen

    Alle Indizes verbessern ihre Allzeithochs (Dow Jones = 13.492, S&P 500 = 3.298, Nasdaq = 3.317) und Rekordschlussstände (Dow Jones = 29.297, S&P 500 = 3.316, Nasdaq = 9.357). USA: Der Einzelhandelsumsatz stieg im Dezember um +0,3% zum Vormonat.

    Chinas Wirtschaft trotzte der Handelskrise mit den USA: Das BIP stieg 2019 wie erwartet um +6,1% (2018: +6,6%), für das 4. Quartal ergab sich zum Vorjahr ein BIP von +6%. Für 2020 erwartet die Regierung +6%. Weitere Dezember-Konjunkturdaten: Industrieprodukten +6,9%, Einzelhandelsumsatz +8%.

    Eurozone: Die Inflationsrate stieg im Dezember auf +1,3% (November: +1%). Türkei: Die Notenbank senkte den Leitzins auf +11,25% (zuvor: +12%).

  • Aktienindizes

    Region Index Stand letzter Schlusskurs +/- zum Schlusskurs Stand Jahresstart 2020 +/- zum Jahresstart
    Global MSCI World 15.01. 2.392 +0,2 % 2.358 +1,40 %
    Eurozone Euro Stoxx 50 15.01. 3.768 -0,16 % 3.745 +0,60 %
    USA Dow Jones 15.01. 29.030 +0,3 % 28.538 +1,70 %
    S&P 500 15.01. 3.289 +0,2 % 3.230 +1,80 %
    Nasdaq 15.01. 9.258 +0,08 % 8.972 +3,20 %
    China Hang Seng 16.01. 28.883 +0,4 % 28.189 +2,50 %
    Japan Nikkei 16.01. 23.933 +0,07 % 23.656 +1,20 %
    Deutschland DAX 15.01. 13.432 -0,18 % 13.240 +1,45 %
    MDAX 15.01. 28.407 -0,19 % 28.312 +0,30 %
    TecDAX 15.01. 3.103 +0,1 % 3.014 +2,95 %

    Frühindikatoren

    Region CLI Stand PMI Stand BIP Inflation Leitzins
    Global 99,3 Pkt. +0,2 / / +3,7 % +5 % /
    Eurozone 99,2 Pkt. 10/19 50,9 Pkt. 12/19 +0,2 % +1,3 % 0 %
    USA 98,9 Pkt. 10/19 52,2 Pkt. 12/19 +2,1 % +2,3 % 1,5-1,75 %
    China 99,3 Pkt. +0,1 52,6 Pkt. 12/19 +6 % +4,5 % 4,2 %
    Japan 99,2 Pkt. 10/19 49,8 Pkt. 12/19 +0,4 % +0,5 % -0,1 %
    Deutschland 98,9 Pkt. 10/19 50,2 Pkt. 12/19 +0,1 % +1,5 % /
    ZEW Stand ifo Stand GfK Stand
    +10,7 Pkt. 12/19 95 Pkt. 11/19 9,6 Pkt. 01/20

    Schlagzeilen

    Neue Rekorde bei den Allzeithochs (Dow Jones 29.127, S&P 500 3.298) und Rekordschlussständen (Dow Jones 29.030, S&P 500 3.289). USA: Laut des aktuellen Konjunkturberichts der Fed („Beige Book“) wuchs die Wirtschaft in den letzten 6 Wochen in allen 12 Distrikten moderat. Der gute Zuwachs beim privaten Konsum, konnte die Schwäche der Industrie ausgleichen. Der Empire-State-Index stieg im Januar auf +4,8 Pkt. (+1,3). USA und China mit erster Einigung im Handelsstreit: Im Rahmen des Phase-1-Abkommens wird China seine Importe von US-Gütern (Industrie- und Agrargüter, Energie, Dienstleistungen) im Vergleich zu 2017 um 200 Milliarden US-Dollar steigern. Die USA stimmten im Gegenzug zu, die Zölle auf chinesische Waren mit einem Volumen von 120 Milliarden US-Dollar von 15% auf 7,5% zu senken und auf weitere Zölle zu verzichten.

    Deutschland: Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) erwartet für das laufende Jahr ein BIP von +0,5%. Die Inflationsrate stieg im Dezember auf +1,5% (November: +1,1%). Für das Gesamtjahr 2019 ergab sich eine Teuerung von +1,4% (2018: +1,8%). Ziel der Bundesbank sind nach wie vor +2%.

  • Aktienindizes

    Region Index Stand letzter Schlusskurs +/- zum Schlusskurs Stand Jahresstart 2020 +/- zum Jahresstart
    Global MSCI World 14.01. 2.388 +0,01 % 2.358 +1,30 %
    Eurozone Euro Stoxx 50 14.01. 3.774 -0,13 % 3.745 +0,80 %
    USA Dow Jones 14.01. 28.939 +0,1 % 28.538 +1,40 %
    S&P 500 14.01. 3.283 -0,15 % 3.230 +1,60 %
    Nasdaq 14.01. 9.251 -0,24 % 8.972 +3,10 %
    China Hang Seng 15.01. 28.773 -0,39 % 28.189 +2,10 %
    Japan Nikkei 15.01. 23.916 -0,45 % 23.656 +1,10 %
    Deutschland DAX 14.01. 13.456 +0,04 % 13.240 +1,60 %
    MDAX 14.01. 28.462 +0,2 % 28.312 +0,50 %
    TecDAX 14.01. 3.099 +0,2 % 3.014 +2,80 %

    Frühindikatoren

    Region CLI Stand PMI Stand BIP Inflation Leitzins
    Global 99,3 Pkt. +0,2 / / +3,7 % +5 % /
    Eurozone 99,2 Pkt. 10/19 50,9 Pkt. 12/19 +0,2 % +1,3 % 0 %
    USA 98,9 Pkt. 10/19 52,2 Pkt. 12/19 +2,1 % +2,3 % 1,5-1,75 %
    China 99,3 Pkt. +0,1 52,6 Pkt. 12/19 +6 % +4,5 % 4,2 %
    Japan 99,2 Pkt. 10/19 49,8 Pkt. 12/19 +0,4 % +0,5 % -0,1 %
    Deutschland 98,9 Pkt. 10/19 50,2 Pkt. 12/19 +0,1 % +1,1 % /
    ZEW Stand ifo Stand GfK Stand
    +10,7 Pkt. 12/19 95 Pkt. 11/19 9,6 Pkt. 01/20

    Schlagzeilen

    Rekordjagd der US-Börsen hält weiter an: Allzeithochs: Dow Jones= 29.054, S&P 500 = 3.294, Nasdaq = 9.298. Rekordschlussstand: Dow Jones = 28.939. Die US-Inflation stieg im Dezember auf +2,3% (November: +2,1%).

    Moody’s senkte aufgrund der hohen öffentlichen Verschuldung den Ausblick für die Eurozone auf negativ. Für 2020 erwartet Moodys ein BIP von +1,2% nach +1,1% in 2019. Deutschlands Wachstum durch Handelskrisen und den drohenden Brexit gedämpft: 2019 lag das BIP mit +0,6% deutlich unter dem des Vorjahres (+1,5%). Hauptstützen im vergangenen Jahr waren der private Konsum (+1,6%) und die Bauinvestitionen (+3,8%). Der Überschuss des deutschen Staates betrug +1,6% des BIP.